Japow Blog 2016 Teil 4

TobyMcGreen

<= Zurück zu Teil 3

Willkommen zurück zum vierten und warscheinlich letzten Teil meines Japow Blogs!

Tag 12 (23.01.) Powder am Iwaonupuri

Heute nahm ich mir zum ersten mal in meinem Leben einen Guide. Diana hat mir Kohei Seki von Backcountry Glide empfohlen und war mit dieser Empfehlung goldrichtig. Wir hatten heute die besten Lines im tiefsten Powder. Zu Beginn stiegen wir vom obersten Sessellift von Niseko Hanazano zum Gipfel des Mount Niseko-Annupuri auf. Von dort fuhren wir die Westflanke runter ins Tal. Im Tal angekommen montierten wir unsere Felle und stiegen zum Iwaonupuri auf. Nach einem ersten Run auf der Ost-Flanke stiegen wir erneut auf um noch die Nord-Flanke zu befahren.

Aufstieg zu Iwaonupuri

Natürlich konnte auch heute nicht alles ganz glatt gehen. Als ich mich heute Morgen vorbereiten wollte, merkte ich, dass Lorenzo warschienlich aus versehen mein Fell eingepackt hat. Glücklicherweise hatte Kohei ein zusätzliches Fell zuhause. Dieses war zwar eigentlich zu schmal für meine Skis, für den Notfal ging es aber gerade so, auch wenn ich in den Spitzkehren und windgepressten Passagen etwas Mühe bekundete. Die Belohnung für die Mühen waren eine wahnsinig schöne Aussicht und perfekte Powder Turns.

Aussicht von Iwaonupuri auf Annupuri und Yotei

Der Schnee war heute unerwartet gut. Entgegen aller Vorhersagen hat es 30cm geschneit, was dazu führte, dass uns einige male die Sicht vom herumfliegenden Schnee versperrt wurde.

PowPow

Kohei ist ein super Guide. Das faszinierendste finde ich seinen Akzent. Dass er lange am Arlberg geguided hat, ist nicht zu überhöhren. Dieser österreichische Akzent gepaart mit dem Japanischen Akzent ist einfach köstlich. Ich könnte dem Typen den ganzen Tag zuhören. Desweiteren lässt er sich sehr auf seine Kunden ein und bezieht sie in die Entscheidungen mit ein. Und ja, er gönnt seinen Kunden auch mal First Tracks ;)

Wenn ihr also mal in Hokkaido seid, dann meldet euch bei Ihm: kohei514@aol.com

Von Kohei wird man mit "servus" begrüsst :D

Ach ja und noch was: Anhand eines Satzes von Arjen, war ich heute der beste Freerider :D

Der beste Freerider ist der mit dem grössten Smile

Oyasumi!

Tag 13 (24.01.) Time to say goodbye

Nun endet sie also, meine diesjährige Japow Story. Nachdem mein kumpel Lorenzo bereits vor einigen Tagen abgereist ist und ich gestern einen sensationellen Tag hatte, ist meiner Meinung nach der richtige Zeitpunkt gekommen um die Heimreise anzutreten.

Es war ein wahnsinns Trip mit tiefem Powder, wunderschönen Panoramen, eine Menge Einblicke in die Japanische kultur und natürlich jeder menge Spass, den ich wohl nicht so schnell vergessen werde. Die Entschiedung nichts zu planen und einfach nach Lust und Laune auf der Insel rum zu reisen war goldrichtig und ich empfehle jedem das selbe zu tun. Ich werde mit sicherheit nach Japan zurück kehren. Ich weiss nur noch nicht wann und wohin.

Nun bleibt mir nur noch eines zu sagen. Danke! Danke Renzo für einen weiteren super Trip mit dir, danke Kohei für den geilen letzten Skitag und zu guter letzt, danke wePowder community fürs lesen und kommentieren meiner Blogs. Ich hoffe ihr hattet genau so viel freude beim lesen wie ich beim schreiben.

Arigato Hokkaido

Arigato, sayonara!

Toby

Beiträge

Diana
MattWe
Fortgeschrittener
TobyMcGreen
Experte
luggitradler
Fortgeschrittener
TobyMcGreen
Experte
MattWe
Fortgeschrittener
TobyMcGreen
Experte
Du brauchst einen Account um auf diesen Beiträge zu antworten Login of registreer.
Werbung

Schneeprognose - nächsten 6 Tage

  • 1
    Espace Killy
    55 cm
  • 2
    Bonneval-sur-Arc
    51 cm
  • 3
    Val Cenis
    42 cm
  • 4
    Aussois
    39 cm
  • 5
    Valgrisenche
    38 cm
  • 6
    La Grave
    37 cm
  • 7
    Les Trois Vallées
    37 cm
  • 8
    Les Deux Alpes
    36 cm
  • 9
    Paradiski
    36 cm
» Mehr Reiseziele