PA #4: Nicht einer, sondern zwei Dumps in der Vorhersage!

meteomorris

In den kommenden zehn Tagen können sich die Gebiete nördlich des Alpenhauptkamms (Schweiz und Österreich) auf zwei Dumps vorbereiten, in denen bemerkenswerte Mengen Neuschnee fallen werden. Es wird Zeit zu wachsen, denn ihr könnt euch darauf vorbereiten in den Nordalpen zu powdern. Im Rest der Alpen braucht ihr nicht mit Niederschlägen rechnen (inklusive der französischen Nordalpen). Bis es für die französischen Alpen wieder Hoffnung gibt, dauert es bis zum 12.-14. Januar. Heute in der Vorhersage:

  • Zwei Dumps im Anflug!
  • Viel Schnee in der Vorhersage (doch auch viel Wind)
  • PowderAlarm #4 geht an die Ostalpen
  • Hoffnung in Sicht für die französischen Alpen

Schneevorhersage bis Freitag

Zwei Dumps im Anflug!

Seht euch mal die Vorhersagekarten bis Freitag an. Unsere Karte (die auf dem europäischen Modell basiert) zeigt schöne rote und orange Farben. Bis zum Freitag bedeutet das 40-80 cm Neuschnee. Die amerikanischen Berechnungen kommen zu ähnlichen Ergebnissen, daher ist es an der Zeit sich für PowderAlarm#4 bereit zu machen! Auch mittelfristig sind sich die Modelle immer einiger. Nach dem Wochenende vom 7.-8.1. trifft eine Nordströmung auf die Alpen, was viel Schnee für die Gebiete nördlich des Alpenhauptkamms zur Folge hat.

Das sind tolle Neuigkeiten für alle Gebiete in Österreich bis zur Schweiz nördlich des Alpenhauptkamms. In den kommenden 120 Stunden kann mit 40-80 cm Schnee gerechnet werden. Besonders die Gebiete östlich einer Line Zürich-Engelberg bis hinüber zur Steiermark werden nennenswerte Mengen Neuschnee abbekommen. Den meisten Schnee erwarte ich für die nördlichen schweizer Alpen, Vorarlberg, Kleinwalsertal und die Gebiete an der Grenze zu Tirol, um die hohen Tauern herum, sowie in den Gebieten in Salzburg, der Steiermark, Ober- und Niederösterreich.

In den Gebieten in Salzburg, Steiermark, Ober- und Niederösterreich kam bereits letzte Woche viel Schnee herunter. Diese Gebiete haben jetzt bereits eine gute Unterlage. In vielen anderen (bekannten) Gebieten in und Täler, wie dem Zillertal oder dem Arlberg ist das nicht der Fall. Meine Tipps für Powdern diese Woche lauten also Salzburg, Steiermark, Ober- und Niederösterreich.

Viel Schnee, auch in der Schweiz

Viel Schnee in der Vorhersage (doch auch viel Wind)

Das sind tolle Neuigkeiten für die Gebiete zwischen Engelberg im Westen und Hochkar im Osten, für den Rest der Alpen bedeutet das leider schlechte Nachrichten, denn es wird nirgends sonst schneien. Die Modelle deuten auf Schnee für die französischen Nordalpen in etwa zehn Tagen hin, doch das ist noch recht unsicher. Mehr dazu in den kommenden Tagen.

Montag: Das Hochdruckgebiet ergibt sich dem ersten Sturm. Von Norden her ziehen Wolken auf und es fängt in den österreichischen und schweizer Gebieten nördlich des Alpenhaupkamms an zu schneien. Sogar Portes du Soleil bekommt ein paar Flocken ab. Es zieht ein starker Wind aus Norden auch, doch der wird über den Tag immer schwächer. Im Rest der Alpen ist es sonnig und trocken.

Dienstag: Die Täler auf der Nordseite der Alpen sind in Wolken gehüllt und es schneit von Zeit zu Zeit. Im Rest der Alpen herrscht strahlender Sonnenschein. Die wenigen Wolken, die noch verbleiben, werden schnell verschwinden.

Mittwoch: Jetzt nimmt der Sturm aus Norden Fahrt auf. Die Wolken werden dichter auf der Nordseite des Alpenhauptamms und es beginnt auf der Nordseite der Alpen (Schweiz und Österreich) kräftig zu schneien. Den meisten Schnee erwarte ich für die nördlichen schweizer Alpen, Vorarlberg, Kleinwalsertal und die Gebiete an der Grenze zu Tirol, um die hohen Tauern herum, sowie in den Gebieten in Salzburg, der Steiermark, Ober- und Niederösterreich. Die Schneefallgrenze sinkt bis tief in die Täler. In den Voralpen wird der Wind weniger stark sein, jedoch wird er in den schweizer Nordalpen und dem Alpenhauptkamm umso stärker winden. Rechnet bis Dienstagmorgen mit 20-60 cm Neuschnee. Im Rest der Alpen ist es sonnig und trocken. Besonders in den französischen Alpen weht ein starker Nordwind (Mistral).

Donnerstag: Auf der Nordseite der Alpen schneit es weiter, etwa 10-30 cm kommen dazu. Es weht immer noch starker Wind auf den Gipfeln des nördlichen schweizer Alpenkamms und denen des Alpenhauptkamms. Im Rest der Alpen Bluebird-Bedingungen.

Top 10 in der Vorhersage

TIPP: Seht euch unsere Schneekarten an für mehr Details

Nach Freitag kommt die Sonne heraus und das Wochenende wird in den Alpen (ziemlich) sonnig.

PowderAlarm #4 geht an die Ostalpen

Nach Weihnachten sind in Salzburg, Steiermark, Ober- und Niederösterreich 30-70 cm gefallen. Die Mischung aus guter Unterlage und Neuschnee genügt für einen PowderAlarm in den Nordalpen-Ost am Mittwoch /Donnerstag. Obwohl in Europa Urlaubszeit herrscht, gibt es immer noch verfügbare Unterkünfte in dieser Gegend um für 1-4 Tage zu powdern. Denkt dabei an diese Gebiete:

In Gebieten wie Obertauern und Kaprun werden die Bedingungen immer besser, der Wind (und seine Auswirkungen) sollte in diesen Gebieten jedoch nicht in Vergessenheit geraten.

Die restlichen Gebiete nördlich des Alpenhauptkamms, zwischen Engelberg und Innsbruck können mit 30-70 cm Neuschnee in den nächsten Tagen rechnen. Bedenkt jedoch, dass es dort fast keine Unterlage gibt. Die Liste mit den aktuellen Schneehöhen vermittelt euch vielleicht einen ganz anderen Eindruck, jedoch bedenkt, dass es sich dabei vor allem um Kunstschnee auf den Pisten handelt. Abseits der Pisten liegt quasi gar nichts.

Bedenkt also bitte, dass es unterhalb von 2000-2500 m keinerlei Unterlage gibt. Die hochalpine Unterlage ist entweder hart (wegen des Regens auf 2400 m hinauf am Anfang der Woche) oder besteht aus Schwimmschnee. Auf Almwiesen ohne Felsen, könnt ihr am Donnerstag powdern, von hochalpinen Hängen würde ich mich jedoch fernhalten. Für diese Region gilt der PA#4 nicht, doch mit dem entsprechenden (lokalen) Wissen, solltet ihr in den Nordalpen-Zentral tollen Schnee finden können.

Langfristig: Mehr Schnee für die Nordalpen

Nach dem Wochenende kommt ein zweiter Dump auf die Alpen zu. Die Bedingungen in den Alpen haben sich dann deutlich verbessert und ihr könnt auf der Unterlage des ersten Dumps wieder Powdern gehen.

Hoffnung in Sicht für die französischen Alpen

Rechnet für die französischen Alpen derzeit nicht mit Schnee. Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer. Das amerikanische Modell zeigt eine Strömung aus Westen an (bereits auf zwei Durchläufen), die zwischen den 12.-14. Januar erwartet wird. Leider tauchen diese Berechnungen noch nicht auf dem europäischen Modell auf… Wenn die Strömung wirklich aus Westen kommt (wie die GFS derzeit anzeigt), dann steigen die Chancen auf Schnee in Frankreich.

GFS vs. ECMWF

Kurz gesagt: PowderAlarm für die Ostalpen. Obwohl in Europa Urlaubszeit herrscht, gibt es immer noch verfügbare Unterkünfte in dieser Gegend um für 1-4 Tage zum Powdern zu starten. Morgen das nächste Update!

Stay stoked. Morris

Dieser Wetterbericht wird präsentiert von Bergzeit
Du brauchst einen Account um auf diesen Beiträge zu antworten Login of registreer.
Werbung

Schneeprognose - nächsten 6 Tage

  • 1
    Les Deux Alpes
    58 cm
  • 2
    Alpe d'Huez - Grandes Rousses
    57 cm
  • 3
    La Grave
    56 cm
  • 4
    Zermatt
    49 cm
  • 5
    Sankt Moritz
    49 cm
  • 6
    Chamonix
    48 cm
  • 7
    Breuil-Cervinia
    47 cm
  • 8
    Saas Fee
    43 cm
  • 9
    Monte Rosa
    43 cm
» Mehr Reiseziele