Freeride World Tour: Rückblick auf Chamonix

TobyMcGreen

Wie versprochen sind wir für euch nach Chamonix gereist, um die Stimmung bei der Freeride World Tour direkt vor Ort aufzusaugen und ungefiltert an euch weiter zu geben. Leider war ein Durchführen des Contests unter den gegebenen Bedingungen nicht möglich. Nichts desto trotz war es ein sehr spannendes Wochenende, welches uns interessante Eindrücke in das Geschehen bei der FWT bescherte.

Kaum Schnee abseits der Pisten

Die Sache mit dem Schnee

Nachdem es Anfang Jahr richtig gut aussah, hat es vor dem Contest in Chamonix zwei Wochen lang nicht geschneit. Hinzu kamen Föhn und hohe Temperaturen. Dies alles setzte dem Schnee merklich zu. Vielerorts war alles hart und eisig, und wo man hin schaute, ragten die Steine aus der Schneedecke. Bei diesen Bedingungen einen Contest durchzuführen, wäre unverantwortlich gewesen.

Beeindruckende Kulisse am Aiguille du Midi / Mont Blanc

Was nun?

Die Freeride World Tour besteht bei weitem nicht nur aus dem Contest. Das Rahmenprogramm ist vielseitig und sehr interessant. Es gibt Safety Workshops, Autogrammstunden und Materialtests. Und selbst wenn der Schnee nicht zum Powdern einlädt, die Landschafft rund um Chamonix ist absolut atemberaubend.

Interview mit Fabio Studer

Was denken die Athleten?

Nach einem Riders Meeting nutzten wir die Gelegenheit, schnappten uns ein paar Deutschsprachige Athleten und führten ein paar sehr spannende Interviews. Eigentlich gehen alle ziemlich entspannt mit der Situation um. Die etablierten wie Eva Walkner (klicke hier für das Interview), sind es sich mittlerweile gewohnt und ein Rookie, wie Manuela Mandl ist eh "mit der gesamten Situation total überfordert", so dass es kaum einen Unterschied macht, ob der Contest nun verschoben wird oder nicht. Nur wenn man so wie Fabio Studer von Julian Lopez angefurtzt wird, kann man mal etwas genervt sein.

La Terasse

Und am Abend ist eh alles egal

Wenn der Himmel über Chamonix dunkel wird, ist es sowieso wurscht, ob der Schnee gut war oder nicht. Die gesamte Sippe trifft sich im La Terasse und erfreut sich am Zusammensein mit Gleichgesinnten. Und genau das ist es meiner Meinung nach auch, was die Freeride World Tour so besonders macht.

Hoffnung für Andorra

Kommendes Wochenende steigt die Party in Andorra. Da der Contest in Chamonix ausgefallen ist, sollen hier nun gleich deren zwei stattfinden. Es hat in letzter Zeit mächtig geschneit in den Pyrenäen und für die Wettkampftage sieht das Wetter vielversprechend aus. Ich gehe Also davon aus, dass wir endlich die ersten krassen Lines sehen werden. Natürlich werde ich wieder live vor Ort sein und berichten.

Stay tuned

Toby

Du brauchst einen Account um auf diesen Beiträge zu antworten Login of registreer.
Werbung

Schneeprognose - nächsten 6 Tage

  • 1
    Sankt Moritz
    171 cm
  • 2
    Madesimo
    151 cm
  • 3
    Mallnitz
    128 cm
  • 4
    Zillertal
    124 cm
  • 5
    Heiligenblut
    114 cm
  • 6
    Savognin
    113 cm
  • 7
    Bivio
    113 cm
  • 8
    Splügen
    112 cm
  • 9
    Alta Valtellina
    110 cm
» Mehr Reiseziele